Ihre Fragen

Was ist Logopädie?

Wer wird in meiner Praxis behandelt?

Was passiert in einer logopädischen Therapie?

Wie erhalten sie Logopädie?

Wer bezahlt Logopädie?

Zusatzleistungen.



Was ist Logopädie?
  • Logopäden behandeln Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen.
    Seitenanfang

Wer wird in meiner Praxis behandelt?

  • Kinder mit Sprachentwicklungsverzögerungen, -störungen und -behinderungen.

  • Kinder mit angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbereich (z.B. Lippen-Kiefer-Gaumenspalte), mit zentral-motorischen Körperbehinderungen oder angeborenen Hörstörungen.

  • Schulkinder mit Legasthenie, Dyskalkulie und Leserechtschreibschwäche infolge auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsfehler

  • Jugendliche mit Zungenfehlfunktionen begleitend zur kieferorthopädischen Behandlung (Myofunktionelle  Störungen).

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Redeflussstörungen, z.B. Stottern

  • Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose, Morbus Parkinson (Aphasien, Dysarthrophonien, Dysphagien).

 

Was passiert in einer logopädischen Therapie?

Diagnostik:
  • Erstgespräch mit Fragen zur Problematik und gezielte Tests zur objektiven Einschätzung der Schwierigkeiten.
  • Feststellung der Diagnose in Zusammenarbeit mit dem Arzt.
Beratung:
  • Aufklärung über Ursache und Auswirkung der jeweiligen Kommunikationsstörung.
  • Information über Inhalte und Verlauf der Behandlung.
  • Individuelle Hilfestellungen zu der betreffenden Störung.
Therapie:
  • individuelle Therapieplanung- und Durchführung.
  • spielerisches Erlernen von Sprachfertigkeiten bei Kindern.
  • Anleitung zum selbstständigen Üben.
  • ggf. Ergänzung der logopädischen Therapie durch interdisziplinäre Zusammenarbeit mit z.B. Ergo- und Physiotherapeuten.
    Seitenanfang


Wie erhalten sie Logopädie?
  • Wenn Sie bei sich oder Ihren Angehörigen sprachliche Schwierigkeiten bemerken, wenden sie sich an ihren Arzt. Dies kann ein HNO-Arzt, ein Neurologe, ein Kinderarzt, der Hausarzt oder ein anderer Facharzt sein.


Wer bezahlt Logopädie?


Zusätzlich biete ich an:
  • Prophylaxe im Bereich Stimme und Stimmhygiene.

  • Ausführliche Elternberatung zur Sprach- und Sprechförderung ihres Kindes.

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ergo- und Physiotherapeuten.
  • Computerunterstützte BehandlungAngehörigenberatung

  • Hausbesuche
    Seitenanfang